PNHR Aktuell

Ausgabe 12/2016 für Sie als PDF-Download

 

wird der Jahreswechsel von 2016 nach 2017 eine bedeutungsvolle Zäsur werden?

Das deutsche Volk kann zum Jahresende 2016 zufrieden sein. Wir verfügen über eine stabile Wirtschaft, die Steuern sprudeln, die Staatsverschuldung sinkt und allenthalben liest man, dass der Deutsche Lust auf Konsum hat. Wir haben nahezu Vollbeschäftigung und reicht das Geld nicht, so erhalten wir Kredite zu historisch niedrigen Zinsen.

Gut, politisch leiden wir unter Populisten, aber das ist in anderen Ländern viel schlimmer als bei uns.

Immer, wenn sich ein Volk gerade sauwohl gefühlt hat, kommt etwas dazwischen. Also sollten wir uns für 2017 darauf einstellen, dass etwas unser Wohlbefinden stört.

Was könnte das sein?

Die Türkei verabschiedet sich aus Europa, hatte aber bislang auch immer nur einen Zipfel an der Hand und entsprechendes geringes geographisches Territorium.

Die USA wird demnächst von einem „Lautsprecher“ regiert, dessen Eingangsleistung bisher unberechenbar war. Wird es ein üblicher Präsident, der wie alle anderen zuvor in erster Linie Amerikaner ist oder macht er aktiv Wirtschaftspolitik? Wenn er das macht, was er bisher gemeint hat, machen zu müssen, landen wir auf einem spieltheoretischen Exerzierplatz. Das muss nicht unbedingt negativ und düster für Deutschland ausgehen, aber es würde eine spannende Herausforderung werden.

Schafft Dragi die 2 % Inflation? Der Euroraum scheint sich geradezu danach zu sehnen. Die Zinspolitik alleine scheint jedenfalls nicht ausreichend zu sein, um die Inflation anzukurbeln, und eine Währungsschwäche hat als verlässlicher Indikator für inflationäre Entwicklungen scheinbar auch ausgedient. Folglich kann man annehmen, dass wenn uns die Inflation heimsucht, dies aus anderen Gründen geschieht, und diese anderen, heute unbekannten Gründe werden in Deutschland aus alter Tradition gefürchtet.

Wie lange bleiben die Zinsen auf historischem Tiefststand? Hält in den USA das Wirtschaftswachstum an und erhöht Dagobert Trump die Staatsausgaben, so ist es vorbei mit den historischen Niedrigzinsen. Kreditnehmer werden traurig sein, dass sie die Chancen verpasst haben und Sparer freuen sich, wenn herumliegendes Geld vielleicht doch wieder Rendite abwirft.

Erdrückt uns die Altersarmut? Die Inflation lässt Löhne und Gehälter steigen, verursacht mit Zeitverzögerung höhere Renten, Lebensversicherungen bringen wieder Rendite, und Immobilien bleiben auf hohem Niveau, jedenfalls wenn man welche besitzt. Alles nicht so schlimm mit der Altersarmut, jedenfalls dann nicht, wenn alles andere schief geht.

Vielleicht geht auch gar nichts schief in 2017, ein Szenario, das man zumindest nicht ausschließen darf.

Lassen Sie sich nicht irritieren von unseren Gedanken zum Jahreswechsel; bleiben Sie fröhlich, aber wachsam.

Sie wünschen eine Beratung in diesem Tätigkeitsbereich oder haben weitere Fragen zu unserem Beratungsumfang? Kontaktieren Sie uns einfach für ein Treffen.

Letzte Aktualisierung

08.11.2016

Erbschaftsteuerreform endlich beschlossen

Qualitätskanzlei

PNHR mit ausgezeichneter Beratungsqualität
Mehr erfahren …

PNHR Aktuell

Aktuelle Informationen kompakt aufgearbeitet in unserem monat­lich erscheinenden Newsletter.

Wir sind gerne für Sie da

  • PNHR Dr. Pelka und Sozien GmbH
    Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • PNHR Pelka Niemann Hollerbaum Rohde und Partner mbB
    Rechtsanwälte, Wirtschafts­prüfer, Steuerberater
  • PNHR GmbH
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • PNHR CONSULTING GmbH
    Steuerberatungsgesellschaft

Kaiser-Wilhelm-Ring 3-5
50672 Köln Nordrhein-Westfalen Deutschland

Tel.: Work(0221) 546780
Fax: Fax(0221) 544028 PNHR Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köln
E-Mail: 

 
  • PNHR
    Dr. Pelka und Sozien GmbH

    Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Niederlassung Berlin
Mauerstraße 86 - 88
10117 Berlin

Telefon: (030) 226 403 90
Telefax: (030) 226 403 99
E-Mail: kanzlei.berlin@pnhr.de

Niederlassung Essen
Helbingstraße 104
45128 Essen

Telefon: (0201) 565 810 40
Telefax: (0201) 565 810 99
E-Mail: kanzlei.essen@pnhr.de

 

Überblick: alle Kontaktdaten und Routenplaner

PNHR Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köln
QR-Code der vCard

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.