Insolvenzrecht und Sanierungsberatung

Bei unseren Experten der Rechtsberatung sind Sie in den besten Händen

Je nachdem, von wem PNHR beauftragt wird, sei es von einem Gläubiger, sei es von einem Schuldner, sind insbesondere vor der Insolvenzeröffnung unterschiedliche rechtliche und taktische Überlegungen anzustellen.

Hierzu zählt aus Sicht des Gläubigers die Frage, ob noch weitere Leistungen an den Schuldner erbracht werden sollen, was z.B. vor der Bestellung des vorläufigen Insolvenzverwalters noch möglich ist, wenn es sich um eine Zug-um-Zug-Leistung handelt. Ferner sind die Titulierung von Forderungen und die Geltendmachung von Sicherungsrechten zu prüfen. Wird das Insolvenzverfahren nicht eröffnet, behält der Gläubiger, der durch Einzelzwangsvollstreckungsmaßnahmen Sicherungen oder Befriedigungen erlangt hat, seinen „Vorsprung“ vor den übrigen Gläubigern.

Aus Sicht des Schuldners geht es zunächst um die Beantwortung der Frage, ob eine Insolvenzantragspflicht besteht. Gegebenenfalls sind Maßnahmen zur Stärkung und Wiedergesundung des Unternehmens zu ergreifen. Neben den längerfristigen Maßnahmen einer Unternehmensumstrukturierung und des Personalabbaues kommen insbesondere, wenn eine Insolvenzantragspflicht besteht und deshalb schnelles Handeln erforderlich ist, Eigenkapitalerhöhungen, eigenkapitalersetzende Darlehen oder Sicherheiten der Gesellschafter und Forderungs­verzichte und Rangrücktritte von Gläubigern in Betracht. Gegebenenfalls ist es auch sinnvoll, zu versuchen, einen außergerichtlichen Vergleich mit den Gläubigern zu erreichen.

Die drohende Insolvenz verursacht auch eine Vielzahl von steuerrechtlichen Problemen, so dass der Mandant von der sowohl rechtlichen als auch steuerlichen Kompetenz von PNHR profitiert. Auch der Insolvenzverwalter muss schon während des Antragsverfahrens alle Möglichkeiten der Steuerplanung ausnutzen, damit die Insolvenzmasse nicht durch unnötige Steuerforderungen belastet wird. Hier ist PNHR ein kompetenter Berater für den Insolvenzverwalter.

Unsere weiteren Leistungen in der Rechtsberatung

Sie wünschen eine Beratung in diesem Tätigkeitsbereich oder haben weitere Fragen zu unserem Beratungsumfang? Kontaktieren Sie uns einfach für ein Treffen.

Letzte Aktualisierung

01.06.2017

Zweites Bürokratieentlastungsgesetz – Entlastung für kleine Betriebe

Qualitätskanzlei

PNHR mit ausgezeichneter Beratungsqualität
Mehr erfahren …

PNHR Aktuell

Aktuelle Informationen kompakt aufgearbeitet in unserem monat­lich erscheinenden Newsletter.

Wir sind gerne für Sie da

  • PNHR Dr. Pelka und Sozien GmbH
    Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • PNHR Pelka Niemann Hollerbaum Rohde und Partner mbB
    Rechtsanwälte, Wirtschafts­prüfer, Steuerberater
  • PNHR GmbH
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • PNHR CONSULTING GmbH
    Steuerberatungsgesellschaft

Kaiser-Wilhelm-Ring 3-5
50672 Köln Nordrhein-Westfalen Deutschland

Tel.: Work(0221) 546780
Fax: Fax(0221) 544028 PNHR Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köln
E-Mail: 

 
  • PNHR
    Dr. Pelka und Sozien GmbH

    Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Niederlassung Berlin
Mauerstraße 86 - 88
10117 Berlin

Telefon: (030) 226 403 90
Telefax: (030) 226 403 99
E-Mail: kanzlei.berlin@pnhr.de

Niederlassung Essen
Helbingstraße 104
45128 Essen

Telefon: (0201) 565 810 40
Telefax: (0201) 565 810 99
E-Mail: kanzlei.essen@pnhr.de

 

Überblick: alle Kontaktdaten und Routenplaner

PNHR Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köln
QR-Code der vCard

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.