Handwerkerleistungen: Sind Beiträge für den Straßenausbau abziehbar?

Steuertipp 09/2018

 

I. Ausgangslage

Immobilieneigentümer wissen das: Werden durch die Kommunen Straßen, Wege oder Plätze saniert oder ausgebaut, so werden diese Kosten auf die Anwohner umgelegt. Betroffen sind immer die Eigentümer, deren Grundstücke an die sanierten Flächen angrenzen. Je nach Umfang der durchgeführten Arbeiten und in Abhängigkeit von der Grundstücksgröße des Anliegers, kann sich der Anteil der umzulegenden Kosten des Grundstückseigentümers schnell auf mehrere zehntausend Euro belaufen.

II. Rechtsprechung

In der Rechtsprechung ist umstritten, ob Straßenausbaubeiträge als haushaltsnahe Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaß­nahmen steuerlich abgesetzt werden kön­nen.

Wer Handwerker in seinem Privathaushalt beschäftigt, kann die anfallenden Lohn­kosten mit 20 %, höchstens Euro 1.200,00 pro Jahr, von seiner tariflichen Einkom­mensteuer abziehen. Bei der Beurteilung der Frage, ob dieser Steuerbonus auch für öffentliche Erschließungsbeiträge für den Straßenausbau gilt, ist die finanzgerichtliche Rechtsprechung nicht einheitlich. Während das Finanzgericht Nürnberg begünstigte Handwerkerleistungen für den Fall der Erneuerung der vor dem Grundstück verlaufenden Straßendecke und des Gehwegs annahm und auch eine Schätzung des Arbeitskostenanteils zugelassen hat, hat das Finanzgericht Berlin-Brandenburg Kosten im Zusammenhang mit der Erstellung einer erstmals asphaltierten Straße nicht als begünstigte Handwerkerleistungen anerkannt. Gegen dieses Urteil aus 2017 ist zurzeit ein Revisionsverfahren beim Bundesfinanzhof anhängig.

III. Unser Tipp

Aufgrund des anhängigen Verfahrens sollten Sie die Kosten für den Straßenausbau in jedem Fall in Ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen. Sollte das Finanzamt die Kosten nicht anerkennen, empfiehlt es sich, Einspruch einzulegen und ein Ruhen des Verfahrens unter Hinweis auf das beim BFH anhängige Verfahren zu beantragen.

(Stand: 03.09.2018)

Alle Artikel zeigen

 

Sie wünschen eine Beratung in diesem Tätigkeitsbereich oder haben weitere Fragen zu unserem Beratungsumfang? Kontaktieren Sie uns einfach für ein Treffen.

Letzte Aktualisierung

01.11.2018

Keine Angst vor der Verfahrensdokumentation
Mehr erfahren …

Qualitätskanzlei

PNHR mit ausgezeichneter Beratungsqualität
Mehr erfahren …

PNHR Aktuell

Aktuelle Informationen kompakt aufgearbeitet in unserem monat­lich erscheinenden Newsletter.

Wir sind gerne für Sie da

  • PNHR Dr. Pelka und Sozien GmbH
    Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • PNHR Pelka Niemann Hollerbaum Rohde und Partner mbB
    Rechtsanwälte, Wirtschafts­prüfer, Steuerberater
  • PNHR GmbH
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • PNHR CONSULTING GmbH
    Steuerberatungsgesellschaft

Kaiser-Wilhelm-Ring 3-5
50672 Köln Nordrhein-Westfalen Deutschland

Tel.: Work(0221) 546780
Fax: Fax(0221) 544028 PNHR Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köln
E-Mail: 

 
  • PNHR
    Dr. Pelka und Sozien GmbH

    Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Niederlassung Berlin
Mauerstraße 86 - 88
10117 Berlin

Telefon: (030) 226 403 90
Telefax: (030) 226 403 99
E-Mail: kanzlei.berlin@pnhr.de

Niederlassung Essen
Helbingstraße 104
45128 Essen

Telefon: (0201) 565 810 40
Telefax: (0201) 565 810 99
E-Mail: kanzlei.essen@pnhr.de

 

Überblick: alle Kontaktdaten und Routenplaner

PNHR Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köln
QR-Code der vCard

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.