Reduzierung von Erbschaft- und Schenkungsteuer durch Zuwendung von Kunstwerken

Bei unseren Experten der Steuerberatung und Rechtsberatung sind Sie in den besten Händen

Unsere Erfahrungen zeigen, dass es im gesamten Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht kein Wirtschaftsgut gibt, das sich unter so günstigen Voraussetzungen übertragen lässt wie Kunst.

Im ungünstigsten Fall kann eine Zuwendung in Form von Geld erfolgen. Hierbei besteht weder die Möglichkeit eines geringeren Wertansatzes noch diejenige einer sachlichen Steuerbefreiung. Geld bleibt also Geld.

Demgegenüber ist ein Kunstwerk für das Finanzamt nur schwer greifbar. In dieser Erkenntnis gesteht die Finanzverwaltung eine vorsichtige Bewertung zu. Im Wege eines Gutachtens, z.B. durch ein renommiertes Kunsthaus, wird daher zunächst ein zurückhaltender Wert für steuerliche Zwecke ermittelt. Von dem so ermittelten Wert werden dann aus Vorsichtsgründen Abschläge vorgenommen.

In einem weiteren Schritt hat der Gesetzgeber für besonders hochwertige Kunst eine Steuerbefreiung von 60% und in Ausnahmefällen sogar 100% vorgesehen. Hierfür ist eine Reihe von Voraussetzungen zu erfüllen. Unter anderem muss die Erhaltung des Kunstwerkes wegen seiner Bedeutung für die Kunst im öffentlichen Interesse liegen. Dies ist regelmäßig gegeben, wenn ein Museum ein Kunstwerk als Leihgabe längerfristig haben möchte. Nicht selten kann so die Erbschaft- bzw. Schenkungsteuer in einer Größenordnung von 70% im Vergleich zu einer Geldzuwendung reduziert werden.

Diese Gestaltungen bedürfen einer minutiösen Planung im Vorfeld. Typischen Fallstricken ist durch entsprechende Gestaltung von Testamenten, Schenkungs- und Überlassungsverträgen vorzubeugen. Der Reiz einer lebzeitigen Zuwendung besteht darin, dass die steuerlichen Privilegierungen nutzbargemacht werden können und zugleich dem Schenker weitgehende Rechte bis hin zu einem freien Widerrufsrecht vorbehalten werden und so im Fall der Fälle der Schenker die Schenkung wieder rückgängig machen kann.

Unsere weiteren Leistungen in der Steuerberatung

Sie wünschen eine Beratung in diesem Tätigkeitsbereich oder haben weitere Fragen zu unserem Beratungsumfang? Kontaktieren Sie uns einfach für ein Treffen.

Letzte Aktualisierung

06.10.2017

... und die Farbe bestimmt der Mieter

Qualitätskanzlei

PNHR mit ausgezeichneter Beratungsqualität
Mehr erfahren …

PNHR Aktuell

Aktuelle Informationen kompakt aufgearbeitet in unserem monat­lich erscheinenden Newsletter.

Wir sind gerne für Sie da

  • PNHR Dr. Pelka und Sozien GmbH
    Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • PNHR Pelka Niemann Hollerbaum Rohde und Partner mbB
    Rechtsanwälte, Wirtschafts­prüfer, Steuerberater
  • PNHR GmbH
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
  • PNHR CONSULTING GmbH
    Steuerberatungsgesellschaft

Kaiser-Wilhelm-Ring 3-5
50672 Köln Nordrhein-Westfalen Deutschland

Tel.: Work(0221) 546780
Fax: Fax(0221) 544028 PNHR Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köln
E-Mail: 

 
  • PNHR
    Dr. Pelka und Sozien GmbH

    Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Niederlassung Berlin
Mauerstraße 86 - 88
10117 Berlin

Telefon: (030) 226 403 90
Telefax: (030) 226 403 99
E-Mail: kanzlei.berlin@pnhr.de

Niederlassung Essen
Helbingstraße 104
45128 Essen

Telefon: (0201) 565 810 40
Telefax: (0201) 565 810 99
E-Mail: kanzlei.essen@pnhr.de

 

Überblick: alle Kontaktdaten und Routenplaner

PNHR Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater Köln
QR-Code der vCard

Einfach den QR-Code scannen und die Daten als Kontakt aufs Smartphone laden.

Zum Scannen mit dem iPhone empfehlen wir die kostenfreie App Qrafter.